Samstag 24.02. – Treffen für Umbaubegeisterte um 19:00 Uhr

An diesem Samstag gibt es wieder ein Wie-geht-es-weiter-Treffen im Alleins, zu dem wir alle herzlich einladen. Der Füllstandsanzeiger der Spenden steigt und die Freude ist groß, dass sich so viele beteiligen! Das ist auch gut so, denn der Umbau ist eine gemeinschaftliche Sache, die das Alleins so aussehen lassen soll, wie wir es uns wünschen – innerlich und äußerlich.
Kommt also mit der Frage, was erhoffe ich mir da oben, wie können wir das Alleins wachsen und gedeihen lassen und zu einem noch besseren Ort machen. Wie kann ich meine eigenen Fähigkeiten, meine roten Fäden da anknüpfen und verweben?
Wo kann ich mit anpacken oder mit Ideen die Lust am bauen befördern?
Nicht nur für die aktuelle Phase, sondern auch für die weitere Entwicklung sind Mithelfende und Mitdenkende herzlich eingeladen, sich einzubringen.
Vielleicht gibt es Leute unter euch, die eine Tom-Sawyer-Ader besitzen und lästige Pflichten als hochattraktive Tätigkeiten erscheinen lassen können? Gemeinsam macht das Arbeiten jedenfalls Spaß. Und wie Boris sagte, schaffen viele Hände auch ein schnelles Ende.

Übrigens bietet Boris am Sonntag (25.2.) von 14-16 Uhr wieder Raufen an, da kann man schon mal schön in Schwung kommen …

 

Info:  kontakt@alleins-bremen.de;  Bandhini 0152 31996877

 

Die Kunst und ich – eine Entdeckung im Schreiben – neue Serie ab 25. Januar *18

Die Kunst und ich – eine Entdeckung im Schreiben

Ihr seid herzlich eingeladen, eurer Lust am Schreiben und eurer Scheu-Ehrfurcht-Neugierde bezüglich moderner Kunst spielerisch Raum zu geben. Der Kurs »Die Kunst und ich« ist für jede/n gedacht, die Lust hat, etwas neues über sich und die Welt zu entdecken. Das Kunstwerk ist ein Stück Welt und der Schreibprozess führt ins eigene Innere – auf der Strecke zwischen beiden gibt es eine unerschöpfliche Fülle an Entdeckungen. Man muss nicht schreiben »können«, sondern einfach nur tun wollen, denn was immer dabei herauskommt, ist neu und einzigartig und erhellend. Spannend für alle Beteiligten und überraschend nicht nur für eine/n selbst.
.

Weiterlesen

Spendenkatalog – wähle aus, wofür deine Spende eingesetzt wird

Hervorgehoben

Liebe Alleins-Unterstützer*innen,

kreative Köpfe haben sich überlegt, wir transparent werden kann, was alles für den Umbau nötig ist. Hier findet ihr den Spenden-Katalog. Er soll, darf dich inspirieren, wofür du dein Geld eingesetzt wissen möchtest.
Die Erstellung der Bildchen hat fünf Frauen in Teamwork viel Spaß gemacht, es war schon mal ein Vorgeschmack darauf, dass gemeinsame Kräfte ganz schnell sehr schöne Dinge erschaffen können! 😉

Weiterlesen

Sonntagstreff – jetzt auch mit Englischtisch!

Ab dem 7. Mai mit einem Tisch, an dem nur engisch gesprochen wird! Spannend 😉

Sonntagstreff BildEs war so schön, wir treffen weiter…

Jeden Sonntag Abend findet ein come-together im Alleins statt.
Menschen treffen sich und verbringen kreative Zeit miteinander.

UND immer: freies TANGO-TANZEN mit Hans!

Weiterlesen

Singen am inneren Lagerfeuer mit Bandhini und Wolf – jeden ERSTEN Sonntag im Monat

Jeden ersten Sonntag im Monat nach dem Sonntagstreff

Bandhin und Wolfbringen Wolf und Bandhini wundervolle Lieder ins Alleins.
(Mantren, Gila Andara Lieder, Spirituelles, eigene Lieder).
Sie wollen mit uns ein Alleins-Liedgut entwickeln.
Jeder der Lust hat zu singen, ist herzlich willkommen.

Weiterlesen

Was ist ALLEINS für DICH?! Alleins im Wandel – 19. Januar offenes Treffen

DU bist eingeladen, am 19. Januar 19 Uhr dabei zu sein.

Was ist Alleins für Dich?

Sind es die Räume? Sind es die Menschen? Vielleicht sind es die Angebote? Oder liebst du den Spirit im Alleins, die Idee dahinter, die große Vision? Oder die große Freiheit, immer wieder und in jedem Moment als du genommen und angenommen zu sein? Vielleicht ist es die Spielwiese, dich ausprobieren zu können? Oder, oder…

Das Alleins muss sich verändern und lädt dich ein, dich, (d)ein Puzzleteil in dieser Veränderung zu entdecken.

Was ist Alleins für DICH?

Was wäre, wenn es das Alleins plötzlich nicht mehr gäbe? Einfach so. Wenn es verschwinden würde, ganz plötzlich?

Weiterlesen

2018 – saftig und erfüllend

Möge es ein saftiges, gemeinsames und erfüllendes Jahr für uns alle werden.

Das Alleins wünscht allen Menschen,
besonders auch denen, die sich uns nahe fühlen,

dass wir gut zusammen wirken
und auch weiterhin den Space von

„Sei Du das Puzzleteil in der Welt, dass nur du ausfüllen kannst.
Finde deinen Platz mit dem, was Dir ins Leben geschrieben ist.“

gemeinsam zu gestalten.

Herzlichst

Alleins Team

Resteessen am 1. Januar 2018

Wir essen eure und unsere Reste! 😉

Am 1. Janaur treffen sich diejenigen, die zu Silvester nicht mitfeiern konnten, aber das Alleins gerne kennen lernen möchte oder diejenigen, die auch mit uns anstoßen wollen, weil wir das neue Jahr gemeinsam begrüßen möchten.

Um 17 Uhr geht´s los.
Ganz unaufdringlich schnacken wir, wünschen uns was und freuen uns, dass wir so viele schöne Dinge im neuen Jahr erleben dürfen.
Bring was zu essen für den Restetisch mit und dich. Ganz einfach.
Zwei Stunden Neujahresbegrüßung im Alleins gemeinsam.

(Wenn du nichts zu essen mitbringen kannst oder möchtest, dann kannst du auch einfach ein wenig für den Verein spenden, 5 € wünschen wir uns.)

Ab 19 Uhr meditieren wir zur Rauhnacht.

Silvester Jahresausklang 2017

31.12.2017  20:00 – 1:00 Uhr im Alleins e.V.
Die  Anmeldeliste ist  voll. Personengrenze sind 30 Menschen.

Für Nicht-teilnehmen-Könner gibt es am 1. Januar um 17 Uhr ein Resteessen-Fest, s. dort.

Silvester

besinnliches Zusammensein zu Jahresausklang.

Singen, kuscheln, Karten legen, vorlesen, Spaß haben … hast Du bestimmte Ideen?

 Kleine Snacks? Wunderbar! Wasser, Tee stehen bereit.

Weiterlesen

Die Kunst und ich – eine Entdeckung im Schreiben – vorletzter Termin 30. November

Die Kunst und ich – eine Entdeckung im Schreiben

Ihr seid herzlich eingeladen, eurer Lust am Schreiben und eurer Scheu-Ehrfurcht-Neugierde bezüglich moderner Kunst spielerisch Raum zu geben. Der Kurs »Die Kunst und ich« ist für jede/n gedacht, die Lust hat, etwas neues über sich und die Welt zu entdecken. Das Kunstwerk ist ein Stück Welt und der Schreibprozess führt ins eigene Innere – auf der Strecke zwischen beiden gibt es eine unerschöpfliche Fülle an Entdeckungen. Man muss nicht schreiben »können«, sondern einfach nur tun wollen, denn was immer dabei herauskommt, ist neu und einzigartig und erhellend. Spannend für alle Beteiligten und überraschend nicht nur für eine/n selbst.
.

Weiterlesen

Sternstunden erlebt – mit Video

An diesem Dienstag hatten wir wirklich strahlende Sternstunden! Fürs Ich.
Mit neun Performances waren wir mehr als zwei Stunden gebannt. Die Auftritte waren immer wieder verblüffend, erkenntnisreich, sinnlich und  so sehr voller Herz und sich selbst Zeigen, dass wir uns anschließend gar nicht voneinander trennen mochten.

Trailer unserer Sternstunden fürs Ich am 3. Oktober

  Weiterlesen