Heilsames Theater: Therapieform stellt sich vor am 8.10.14

stiens_logoHeilsames Theater ist eine relativ junge, kreative, lebendige und intensive Methode, um sich weiterzuentwickeln und individuelle Fragestellungen und persönliche Themen zu lösen.
Gleichzeitig ermöglicht das heilsame Theater den TeilnehmerInnen eine Art „Auszeit vom Alltag“. In Improvisationen lassen sich Kreativität und Fantasie beflügeln und innerhalb der Gruppe entsteht eine Dynamik, die neue Impulse gibt.

Heilsames Theater arbeitet mit den Ressourcen der TeilnehmerInnen und fördert Freiraum für weitere Entwicklung.
Dabei wird der ganze Körper mit einbezogen, was oft zu überraschenden Lösungen und Erkenntnissen führt. Schädliche Umgangsformen wie Süchte, Essverhalten, Burn-Out-Symtome, psychosomatische Störungen, Depressionen, Ängste usw. sind Ausdruck einer nicht gelungenen Konfliktbewältigung. Förderliche Strategien und neues Verhalten dürfen im geschützten Rahmen des heilsamen Theaters entwickelt und erprobt werden.

Heilsames Theater ist besonders geeignet für Menschen, die
-die verschiedenen Aspekte der eigenen Persönlichkeit besser kennenlernen und integrieren möchten
-mit sich selbst und mit anderen verbunden die Einheit von Körper, Geist und Seele erleben möchten
-ihre Gefühle bewusster erleben und authentischer ausdrücken möchten
-Freude am eigenen Spiel und am Zusammenspiel haben.

Seit vielen Jahren arbeite ich mit der Methode des Heilsamen Theaters. Für mich ist es immer wieder berührend zu beobachten, wie die TeilnehmerInnen aufblühen und einen neuen, positiven Zugang zu Ihrem Körper, ihren Gefühlen und ihrer Lebendigkeit bekommen und wie das Vertauen in den eigenen Ausdruck und in den Kontakt zu anderen Menschen wächst.

Termin zum Kennenlernen: 8.10.14 – 19 Uhr bis 22 Uhr
Kosten: auf Anfrage
Ab Oktober fortlaufende Gruppe, quartalsweise buchbar.

Maria Stiens
Tel: 0421 – 522 88 62
EMail: maria.stiens@heilsames-theater.de
web: www.heilsames-theater.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.