Zoom Sonntagstreff – Krise und Du 19.4.

Wieder treffen wir uns im virtuellen Raum am kommenden Sonntag, 19. April um 18 Uhr, denn der öffentliche ist für uns gesperrt.
Zu Hause bleiben, home office, Kontaktsperre, Sprachlosigkeit, Überraschung über Zwangsimpfungen der gesamten Weltbevölkerung, flache Kurve, kaum Effekt vom Shutdown und dennoch drastische Maßnahmen, wie Tracing-App automatisch auf Handy, digitale Identität ID2020 per Chip im Corona-Impfstoff zwangsgespritzt…

Segen oder Qual? Chance oder Zwang? Vorteil oder Augenklappe?

Aber auch Alleinsein, zu sich kommen, sortieren, Umbruch innerlich erleben, neue Wege finden; oder noch im Chaos schwimmen, keine neue Richtung haben, das Alte zurück ersehnen…

Oder auch neue Muße entdecken, Natur und Vögel genießen, klarer Himmel, Kreativität, wachsende Klarheit in dir…

Oder noch ganz andere Dinge können in dir aktuell bewegt sein.
Darauf sind wir miteinander neugierig, diese aktuelle Situation und ureigene Lage zu teilen. Wo stehst du gerade im Sturm?
Auf dem hohen Berg, unberührt als weiser Beobachter. Oder im U-Boot in der Tiefsee, gar nichts von Stürmen wissend. Oder in der kleinen Jolle auf dem großen Ozean, den Urgewalten ausgesetzt. Oder oder oder…

Warum ist es wichtig, sich gerade jetzt zu treffen?

Wir wollen uns treffen, weil wir plötzlich in diesen Zeiten so viel mehr an unsere Grenzen geführt werden und es schön und auch sehr wichtig sein kann, diese Grenzerfahrung zu teilen. Sie kann positiv oder schlimm sein, bedacht oder sorgenvoll, umsichtig oder chaotisch, feinsinnig oder blind aktivistisch oder oder oder.

Sie kann geistig, gedanklich, mit neuem Verstehen oder auch mit Unverständnis sein. Oder auch aus dem Bauch heraus, mit Gefühl oder Intuition. Oder aus der Kraft heraus oder eben ohnmächtig geworfen in die „schöne neue Welt“.

Denn wenn wir unser So-Sein und unseren eigenen Prozess teilen, dann kommt für jede*n mehr dabei heraus, als wenn wir alle weiterhin im Shutdown in alten geistigen Kreisen zirkulieren.

Es ist schön, wenn du kommst und dich zeigst. Lade gerne Freunde oder Bekannte ein, dieses Zusammenkommen auch zu teilen. Denn es geht nicht darum, ein Alleins-Thema anzubieten. Wir alle sind die Welt und die strukturiert sich gerade neu. Das erfordert Austausch und Gespräche, damit wir miteinander ein Gefühl entwickeln können, wie sich auch die anderen neben mir und um mich herum gerade verändern.

Denn auch wir müssen neu finden, entwickeln, lernen, wie wir uns auf einer unerwartet dramatischen Basis wieder neu treffen.

Unter diesem Link kannst du mitmachen:

https://zoom.us/j/364814196

Meeting-ID: 382 171 787
(Abkürzung, wenn du einen eigenen Account bei Zoom hast.)

Mitmachen, wie geht das?

Du kannst ganz leicht dazu kommen, indem du den oberen Link einfach anklickst.
Wenn du vor dem Termin den Link nutzt, wirst du aufgefordert, das Programm ZOOM herunter zu laden.
Das Programm brauchst du, wie einen Telefonhörer, auf deinem PC, Laptop oder Handy.
Denn nur damit kannst du dich „einwählen“ und teilnehmen.

Fragen zum Programm, Sicherheit, Datenschutz etc.

Wenn du Fragen zum Programm installieren oder zur Sicherheit des Meetings oder zum Datenschutz hast, melde dich gerne bei uns: kontakt@alleins-bremen.de.

Kontakt suchen ist heute schwieriger denn je

Bitte komm in Kontakt, wenn nicht über diese sonntägliche Möglichkeit im Alleins, dann ganz hoffentlich anders.
Denn die Welt braucht immer noch, ja mehr denn je, Menschen, die auch in Zwangsisolation weiter fühlen, denken, spüren, menschlich bleiben und eine gemeinsame Welt brauchen.
Die Automatismen sind weg und sie kommen nie wieder.
Jeder einzelne muss sich also auf den eigenen Weg machen. Die Schritte nimmt dir niemand ab. Und die Begleitung auf deinem Weg kommt auch nicht vom Himmel gefallen.
Wir müssen einander wieder neu suchen und finden.
Damit jede*r sich selbst in neuer Verbindung im Blick behält in einer neuen Welt.
Eine riesige Herausforderung – für jede*n einzelnen – und für die ganze Menschheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.