GfK Workshop – Schuld und Scham – 20./21. Mai

Vertiefung zu Schuld und Scham am 20./21. Mai 2017

„Wir leben in einer Kultur der Schuldzuweisungen – wir wollen wissen, wessen Schuld es ist und wie er oder sie dafür bezahlen wird.“      Zitat von Brené Brown

 

Schuld- und Schamgefühle sind Zustände, die wir – ausgelöst durch Stimmen, Handlungen, Gedanken und Urteile – täglich erleben. In solchen Momenten sind wir alles andere als mit unseren Bedürfnissen in Kontakt. Wir haben ein quälendes schlechtes Gewissen, sind gehemmt, handlungsunfähig oder ‚poltern‘ gegen andere. Wenn wir Scham bzw. Schuld empfinden, regieren wir meist, indem wir

… uns zurückziehen
… uns selbst beschuldigen
… rebellieren
oder andere beschuldigen.

 

An diesem Wochenende möchten wir

Euch sensibilisieren für Eure Strategien im Umgang mit den eigenen Schuld- und Schamgefühlen. Wir zeigen Wege auf, wie sich Schuld- und Schamgefühle umwandeln lassen, um in Kontakt mit den eigenen Bedürfnissen dahinter zu kommen. Wir lernen ehrlich und im Einklang mit uns selbst auf den oder die andere/n zuzugehen und offen unsere Bedürfnisse auszudrücken.

Termin: 20./21. Mai 2017 (Sa 10.00-17.00 Uhr und So 10.00-16.00 Uhr)

Ort: Alleins, Buntentorsteinweg 21, 28201 Bremen.

Teilnahmebeitrag: 210 € / 180 € (wenn Du bereits ein Seminar bei uns besucht hast) / 150 € (wenn Du das Seminar wiederholst). Wenn der Teilnahmebeitrag für Dich ein Hindernis darstellt, dann sprich uns bitte an und wir suchen gemeinsam nach Lösungen.

Mit Prämiengutschein erhältst Du bis zu 105 € Unterstützung (Informationen unter www.bildungspraemie.info).

Team: Marcus Strittmatter & Elke Lenz

Kontakt: Marcus Strittmatter und Elke Lenz – mail@komm-in-kontakt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.