Neues von den HDS-Forschern – Erfahren am 12. Januar

Ra Uru Hu (Finder des HDS):
<The Human Design System is not a belief system. It doesn’t require that you believe in anything. It doesn’t require that you believe in me. It is not stories. It is not philosophy. It is a concrete map to the nature of being. It is a logical way in which we can see ourselves. Just the simple mechanics is enough to make a vast difference in somebody’s life.>

Wieder haben sich 8 Menschen für das Experimen mit dem eigenen HDS am 12. Januar 2018 zusammengefunden.
Hier ein paar Schlaglichter von dem Abend:

„ich bin ganz froh, hier gewesen zu sein. Es ist jetzt mein nächster Anlauf, mich dem HDS zu nähern. Nach meinem Reading hatte ich einen Living Design Kurs, der mich sehr beeindruckt hat. Danach ist es wieder etwas in der Schublade verschwunden. Aber mich hat schon immer das HDS in meinem Kern getroffen, wie ich es von anderen Erklärungen über mich nicht kenne.
Es fällt einfach alles an seinen Platz und das ist sehr entspannend für mich, als Projektorin.
Ich bin seitdem ich HDS kenne, deutlich entspannter mit mir und allem. Und ich habe mich hier in diesem Kreis sehr wohl gefühlt. Die Runde ist offen und ich kann wirklich entdecken, was in den Charts zu lesen ist und wie die Menschen sich ja auch verhalten. Ich möchte das nächste Mal wieder dabei sein. Hoffentlich passt der Termin.“

„Es war wieder eine spannende Erfahrung mit neuen Erkenntnissen. Die Sortiermaschine rattert und ich werde noch Stunden damit zu tun haben, alles richtig zu verstehen. Ich habe mich wieder sehr deutlich in meinen Eigenschaften wiedergefunden und erkannt. Toll, dass es diese Treffen gibt!“

„Und auch heute war ich wieder total erstaunt, wie du, liebe Aikia, jeden von uns auf dem Schirm hast. Du kannst genau sagen, wer was wie definiert hat und was so in seinem Chart steht, ohne dass du es vor dir liegen siehst. Das beeindruckt mich immer wieder. Auch, wie viel du zu jedem Einzelnen über sich selbst sagen kannst und auch so ganz individuell von jedem die Stärken und die offenen Bereiche erklärst. Das ist verblüffend und toll. Die Menschen fühlen sich dadurch einfach jeder in seiner  Einzigartigkeit gesehen und gut beschrieben! Und es erklärt die Erfahrung, die wir gerade gemacht haben immer sehr treffend.“

„Heute war ich zwar das erste Mal in dieser Runde und ich kann deine, Aikia´s, Sorge gut verstehen, ob ich wohl gut in die bestehende Gruppe eingefädelt werden kann, zudem ich ja noch nicht einmal ein Grundreading hatte. Und ich muss sagen, das hat super geklappt! Ich nehme sehr viel mit und bin begeistert, was ich hier alles erfahren kann und wie offen das alles so läuft. ich habe wirklich für mich selbst viel neu verstanden, auch ohne das Reading vorher. Wo kann man Menschen sonst so direkt und ehrlich miteinander umgehen erleben? Das ist schon ganz besonders hier. Wenn der nächste Termin wieder an einem Wochenende ist, sehe ich zu, dass ich dann kommen kann.“

„Ich nehme auch heute wieder viel an Eindrücken und neuen Impulsen über mich und die anderen mit. Gut, dass es diese Experimentierbühne gibt mit dem HDS. Es soll unbedingt weitergehen.“

„Auch dieses Mal habe ich wieder etwas mehr von mir wiedererkannt und gefunden. Ja, so bin ich und das ist gut so. Es ist gut, dass ich es hier so leicht mit den anderen erkennen kann. Die gemeinsamen Übungen sind so lebensnah, dass ich mich schnell mit der Aufgabe identifiziere und gar nicht merke, wie sehr ich mich mit der Art, wie ich sie erledige, allen anderen zeige. Plötzlich sehe ich mich dann ganz klar in den Beschreibungen des HDS. Das finde ich sehr hilfreich für mich.“

„Ich muss jetzt doch langsam mal das Einzelreading haben. Denn ich merke ja, wie unterstützend das ist, wenn ich besser meine innere Strategie für die jetzt anstehenden Entscheidungen einsetzen kann. Demnächst melde ich mich für einen Termin zum Reading bei dir, Aikia.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.