Pfingstmontagstreff inkl. Meditation am 1. Juni

Da ab 1.6. auch private Treffen in etwas größerem Rahmen wieder möglich werden, wollen wir uns sofort zusammenfinden und das ausnutzen! Der Sonntagstreff wird zum Pfingstmontagstreff umfunktioniert und die Meditation gleich drangehängt. Endlich können wir uns von Angesicht zu Angesicht begegnen, uns gegenseitig spüren und einander erzählen, was wir bis hierhin so erlebt haben in der Lockdown-Zeit. Haben wir vielleicht schon was verlernt? Haben wir etwas Wichtiges hinzugewonnen?

Ab 18.00 Uhr geht es los, und um 19.00 Uhr kann eine*r zur Meditation dableiben. Zur Einstimmung in die Reflexion der besonderen Situation werden sowohl Klänge (Bandhini) als auch kleine Textimpulse (Anette) hineingegeben. Denn es ist eine gute Gelegenheit, an den Tagen, wo einstmals der „heilige Geist“ ausgeschüttet wurde, sich des Geistes bewusst zu werden, der uns zusammenhält. Im Pfingstbild hat er es allen Menschen mit all ihren verschiedenen »Sprachen« ermöglicht, sich zu verständigen. Und das kann mit Aufmerksamkeit und Wertschätzung auch geschehen, wenn sich Menschen mit einer gemeinsamen Intention zusammen finden. Wie sieht deine Intention aus, dein Wunsch für die Gemeinschaftlichkeit? Was wollen wir hier im Alleins miteinander und füreinander tun?

Sich berühren lassen durch das, was Menschen füreinander sein können

Bitte schnell anmelden !

(Der Raum ist ja begrenzt!) Und angeben, ob du zum Treff und zur Medi kommen willst, oder nur zu einem der beiden Teile (kontakt@alleins-bremen.de). Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.