Zusammen werkeln – CoWorking für die Ausgestaltung vom Alleins – 27.+28.10.

Am letzten Oktoberwochenende gibt es die Möglichkeit, zum gemeinsamen Handanlegen vorbeizukommen! Ahava ist am Samstag, den 27. und Sonntag, den 28.10. jeweils von 13.00 bis 17.00 Uhr im Alleins und öffnet die Türen.

Alle, die Spaß am Handwerks-Support haben, die ihm assistieren oder andere kleine Aufgaben machen wollen, sind herzlich gern gesehen. Irgendwann schaut auch ein Bananenkuchen vorbei und vielleicht bringt auch jemand Musik mit oder gar eine Gitarre. Die lange Liste ist übrigens schon viel kürzer geworden!

Weiterlesen

Sonntag 17.6.: Das Alleins präsentiert sich!

An diesem Sonntag ab 14.00 Uhr wird eine Art Neueröffnung gefeiert – obwohl es ja keine vorausgegangene Schließung gab -, wo die neuen Räume vorgestellt werden und man die ganze Pracht des Alleins erfahren kann: Was wir haben, was wir wollen, was wir können. Welche Menschen mit welchen Initiativen und Idealen bringen sich hier ein? Das wird zum einen durch ein kleines Quiz thematisiert, für dessen Beantwortung man sich mit der einen oder dem anderen unterhalten kann (nicht nur am Info-Tisch) und bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt! (Jeweils einen Gewinngutschein für die ganze Bandbreite der Angebote, die hier zusammenkommen, elf an der Zahl.) Und zum anderen dadurch, dass sich die damit verbundenen Menschen vorstellen, und zwar ab 17.00 Uhr auf der Bühne. Ganz persönlich wird es durch diese Kurzpräsentationen der Anzettler und Initiatorinnen, die einen kleinen Einblick geben in das, was ihnen mit ihrem Kurs am Herzen liegt.
Das Rahmenprogramm Weiterlesen

Außen und innen – alles neu macht der Juni 10. Juni

Außen und innen – alles neu macht der Mai! Treffen  am 10.6. um 15.30 Uhr zum „inneren Umbau“

Auch wenn Tom dieses Mal nicht dabeisein kann, nutzen wir Zeit und Ort, um uns darüber auszutauschen, was das Alleins für uns ist und zu was wir es machen können. Wo gehen die Energien jetzt hin, wenn nicht mehr gebaut werden muss? Welche Projekte entstehen in Folge und wo wollen wir uns einbringen? Ein Come-together der zukunftsorientierten Art.

Diese Treffen werden in regelmäßigen Abständen weitergehen, an denen wir auch gucken, welche Formen und Strukturen es für die Beteiligung der einzelnen geben kann. Denn mit dem Umzug in die neuen, selbstgeschaffenen Räume werden wir auch als Alleins-Assoziierte gemeinschaftlich mehr zusammen wachsen – das hat schon begonnen und wird weiter wachsen!

 

Termin: Sonntag, 10. Juni, 15:30 – 17:30 Uhr

 

Was ziehe ich an? Nach Schuften auf dem Bau in die Glocke – Erfahrungen

Was ziehe ich an? 2.0.

Nach sechs stunden schuften und streichen im Alleins, stelle ich fest dass das konzert in der Glocke eine halbe stunde früher beginnt als ich dachte; keine zeit nach hause zu fahren um mich umzuziehen!
Eine fast saubere, hellgraue jeans habe ich, und die passt einigermassen zu den schweren grauverstaubten baustelleschuhen, aber ich bin verschwitzt, fühle mich dreckig und bin alles andere als parfümiert.

Ich radle dahin um rechtzeitig meine karte abzuholen, mit der hoffnung einer der mirbekanntenmusiker könnte mir was anzuziehen ausleihen, aber sie sind alle beschäftigt mit instrumenten stimmen, sich schminken oder sich vor dem auftritt zu sammeln.

Weiterlesen

Schöner schuften ! Erfahrungen auf der Baustelle

Schöner schuften !
 
Ja, ich hab`s auch schon getan.
Neulich habe ich auch  geholfen beim Ab- und Umbau: 
energiegeladen, wild und entschlossen. Da wurde nicht lange
gefackelt, die Wände habe ich niedergerissen, den Schutt, Drahtgeflechte und
superschwere Metallstützen habe ich tonnenweise nach unten auf den Hänger
und ganz fiese Dämmplatten säckeweise in die Garage geschleppt. Das
war schon anstrengend, auch wenn ich das alles, das gebe ich zu, nicht ganz
alleine gemacht habe.
Abends dann mit stabilem Kreislauf und vom vielen Treppensteigen totmüde, aber glücklich,
ins Bett gefallen.
Dann aber, am nächsten Morgen, der Schock! Bei der Lektüre einer nur zu berechtigten
Mail-Anfrage einer ebenfalls tatendurstigen Hilfswilligen: Was kann ich morgen tun und
 
                                               WAS ZIEHE ICH AN ?

Aufräumen, umräumen, einräumen! Das Finish am 4./5. Mai

Aufräumen, Umräumen, bist du auch dabei?

Am kommenden Wochenende – ab 11 Uhr –  braucht es Heinzelmännchen beiderlei Geschlechts, um die jetzt schon fast wohnlich wirkenden Räume „ganz“ zu machen. Ahava wird die Stromkreise schließen mit Ronalds und Tom`s Unterstützung (?), der Sägeraum kann jetzt, wo das Regal steht, aufgeräumt werden und die Matten und Stühle finden dort ihren Platz. Jemand kann die Fußleisten anbringen, die Küchentheke funktionalisieren, Sachen aus dem Untergeschoss hochbringen und Ausschuss sortieren.

Die meisten Werkzeuge können abgeholt werden und Ordnung Schaffer*innen sind hochwillkommnen!

Vielleicht (bestimmt!) gibt es auch nach dem Wochenende noch die eine oder andere kleine Sache zu erledigen. Aber im Großen und Ganzen wird’s jetzt fertig!! Noch eine Wochenendrunde und das „Lokal“ kann sich sehen lassen. See you!

Herzlichst Anette

Bandhini ruft zum Mitmachen am Umzugswochenende – 28.-30. April + 1. Mai

und brauchen viele Hände, auch für die leichteren Arbeiten.
Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß!
Näheres auf:
Ich bin superglücklich, dass wir soooooviel schon geschafft haben
und wir so bald neu starten können!
Bandhini
Heidi Bandhini Strombeck
Alleins e.V.
Tel.    0421 – 69648586
mobil 0152 – 31996877
www.alleins-bremen.de

Umbau außen – Umbau innen – Samstag, 28.4. 18:30 Uhr

Umbau außen – Umbau innen

Die heiße Phase nähert sich mit dem Monat April dem Ende zu, am Wochenende wird Schritt für Schritt umgezogen.

Wie wird das neue Alleins letztendlich aussehen? Schöner, besser, erweiterter, gemeinschaftlicher. Da es der allgemeine Wunsch war, bereits während der Aktionswochen auch etwas für die Seele zu tun, gibt es jetzt am Samstag Abend, ab 18.30 Uhr, nochmal eine Runde zum „Inneren Umbau“. Tom hilft uns, einen gemeinsamen Blick auf die inneren Ziele zu werfen, und die Motivation und Freude an diesem Ort zusammen zu erleben. Eine Verschnaufpause, ein Erfrischungsbad!

Das Angebot ist ausgesprochenermaßen für alle! Alle, die sich mit dem Alleins verbunden fühlen und weiterhin (oder neu hinzukommend) Teil des Ganzen sein wollen. Also nicht nur für die Baustellenmenschen. Man kann es sehr gerne verbinden mit dort tätig sein über Tag, und man kann nur zu diesem Termin kommen – ein und/oder-Angebot. Auch für Zweifelnde – die sich fragen, was meint denn „alleins“ im Grunde und was hat das mit mir zu tun? Die vielfältigen Antworten der einzelnen sind schon Geschenkepäckchen für sich – holt sie euch ab …

Anette

 

Vorher:
Äußerer Umzug – auch dazu ist jede*r eingeladen, mitzuwirken:

Die Erhebung – Umzug am kommenden Wochenende 28.+29. April

 

 

 

Wochenende work-out im Alleins 21. + 22. April – komm gerne dazu

Wer hat noch nicht, wer will nochmal?

Am kommenden Wochenende gibt es einen bunten Strauß an Möglichkeiten, sich selbst zu verwirklichen und mit den anderen Spaß beim Herrichten der Räume zu haben.

Streicher kommen auf ihre Kosten, Bässe dürfen auch singen beim Arbeiten, Fußbodenleger*innen und Dampfsperrer, Raumpfleger und Handauflegerinnen sind gern gesehen. Und natürlich wird niemand sooo freudig begrüßt wie ein Essensvorbeibringer!

Klar, die Sonne scheint und draußen ist es auch schön – aber wie es heute jemand ausdrückte: „Ich gehe gar nicht so gern in Urlaub, ich mach mich lieber irgendwo nützlich, wenn ich wohin fahre“. In diesem Sinne kann man das Angenehme (die Sonne IM Alleins) mit dem Nützlichen, dem Voranbringen, verbinden …. Der große Raum strahlt schon und mit offenen Fenstern können wir das bunte Leben des Buntentors hineinfluten lassen.